Upgrade to Pro — share decks privately, control downloads, hide ads and more …

ISO 9241 – Ergonomie der Mensch-System-Interaktion

ISO 9241 – Ergonomie der Mensch-System-Interaktion

051dbe29a972707cde167602b38c9778?s=128

Gunnar Bittersmann

February 18, 2022
Tweet

More Decks by Gunnar Bittersmann

Other Decks in Design

Transcript

  1. 9241

  2. 8472

  3. 1429

  4. None
  5. None
  6. 6 10 1 0 5 14

  7. 9241 ISO

  8. 8859 ISO 8-Bit-Zeichencodierungen

  9. 8601 Datum- und Zeitformate ISO

  10. 9241 Ergonomie der Mensch-System-Interaktion ISO

  11. 9241 Ergonomie der Mensch-System-Interaktion EN ISO

  12. 9241 Ergonomie der Mensch-System-Interaktion DIN EN ISO

  13. 9241 Teil 11: Gebrauchstauglichkeit DIN EN ISO

  14. Usability (Gebrauchstauglichkeit, ISO 9241-11) Ausmaß, in dem ein System, ein

    Produkt oder eine Dienstleistung durch bestimmte Benutzer in einem bestimmten Nutzungskontext genutzt werden kann, um bestimmte Ziele effektiv, effizient und zufriedenstellend zu erreichen.
  15. 9241 Teil 210: Menschzentrierte Gestaltung interaktiver Systeme DIN EN ISO

  16. User Experience (Benutzererlebnis, ISO 9241-210) Wahrnehmungen und Reaktionen einer Person,

    die sich bei der Benutzung oder der erwarteten Verwendung eines Produktes, eines Systems oder eines Services ergeben
  17. 9241 Teil 10: Dialogprinzipien (1996) DIN EN ISO

  18. 9241 Teil 110: Dialogprinzipien (2006) DIN EN ISO

  19. 9241 Teil 110: Interaktionsprinzipien (2020) DIN EN ISO

  20. Interaktionsprinzipien (ISO 9241-110) 1. Aufgabenangemessenheit 2. Selbstbeschreibungsfähigkeit 3. Erwartungskonformität 4.

    Erlernbarkeit 5. Steuerbarkeit 6. Robustheit gegen Benutzungsfehler 7. Benutzerbindung (User Engagement)
  21. • Identifizierbarkeit der unterstützten Aufgaben • Aufwandsoptimierung bei der Aufgaben-

    erledigung • Standardauswahlmöglichkeiten (Defaults) Aufgabenangemessenheit
  22. Selbstbeschreibungsfähigkeit • Vorhandensein und Offensichtlichkeit von Informationen • Eindeutige Anzeige

    des Systemstatus
  23. • Systemverhalten/-reaktionen wie erwartet • Konsistenz (intern und extern) •

    Änderungen im Nutzungskontext werden erkannt Erwartungskonformität
  24. Erlernbarkeit Unterstützung beim • Entdecken von Bedienfunktionen • Ausprobieren von

    Bedienfunktionen • Erinnern und Wiedererkennen von Bedienfunktionen
  25. • Unterbrechbarkeit • Flexibilität • Individualisierbarkeit Steuerbarkeit

  26. Robustheit gegen Benutzungsfehler • Fehlervermeidung • Fehlertoleranz • Fehlerbehebung

  27. Benutzerbindung (User Engagement) • Motivation der Benutzer • Vertrauenswürdigkeit für

    die Benutzer • Integration der Benutzer
  28. None
  29. 9876

  30. „9876,50 DM“