Save 37% off PRO during our Black Friday Sale! »

Besser leben für Geeks — Richtig essen, richtig schlafen, und: lasst die Mate weg. (re:publica 2013)

19d563578f90e494f43a0142962d456b?s=47 Matthias Bauer
May 08, 2013
82

Besser leben für Geeks — Richtig essen, richtig schlafen, und: lasst die Mate weg. (re:publica 2013)

Gerade die Hacker, Computer-Arbeiter, Entwickler, Konzepter, Aktivisten, kurz Geeks und Nerds, lieben es, komplexe Systeme zu erfassen, zu verstehen, und zu ihrem Vorteil zu nutzen. Die Komplexitäten unseren täglichen Lebens ignorieren wir jedoch. Wir halten uns mit koffeinhaltigen Zuckergetränken bis spät in die Nacht wach, starren in helle Bildschirme, und essen Fertignudeln dazu.

In dieser Session werden die häufigsten Fehler und Probleme bei Ernährung, Schlafhygiene, und Drogenkonsum aufgezeigt und erklärt, wie man seine Lebensqualität durch einfache Änderungen verbessern kann.

19d563578f90e494f43a0142962d456b?s=128

Matthias Bauer

May 08, 2013
Tweet

Transcript

  1. Besser leben für Geeks Richtig essen, richtig schlafen, und: lasst

    die Mate weg.
  2. Wieso, weshalb? · Quantified Self · Bewusst leben, gesund leben

    · Endlich ordentliche, belastbare Daten, statt Meinungen von „Experten“ und Lifestyle-Magazinen
  3. Also, dieser Vortrag …

  4. None
  5. None
  6. None
  7. Und jetzt einmal richtig.

  8. None
  9. Verflixt.

  10. CC-BY-SA-3.0 By Afrank99, via Wikimedia Commons

  11. Koffein

  12. Adenosin

  13. Koffein: Auswirkungen · Kurzer Kick, langes Jammertal · Blockiert Ermüdungssignale

    · Kopfschmerzen, Herzrasen, erhöhter Blutdruck, Schlafstörungen
  14. Koffein: Toleranz · regelmäßiger, aber nicht übermäßiger Konsum · ab

    hier: Entzugserscheinungen verhindern · keine positiven Wirkungen mehr
  15. Koffein: Entzug · 2–9 Tage · Kopfschmerzen · Übelkeit ·

    Schlafstörungen
  16. CC-BY-SA: Lauri Andler (Phantom), via Wikimedia Commons

  17. Kohlenhydrate · Zucker, Stärke, etc. · Hauptsächlich pflanzlichen Ursprungs, hergestellt

    durch Photosynthese · Historisch keine wichtige Energiequelle
  18. Glucose

  19. Glucose: Stoffwechsel · Insulinabhängige Verstoffwechselung · Zellen drücken einen Rezeptor

    aus, um Glucose aus dem Blutkreislauf ins Zellinnere zu befördern · Leber- und Muskelzellen: Speicherung als Glycogen · andere Zellen: Energiegewinnung durch Glycolyse · Insulin beeinflusst das Sättigungsgefühl
  20. Glucose: Auswirkungen · Gefahr eines dauerhaft erhöhten Insulinspiegels · Hyperinsulinämie:

    Körper kann nicht genug Insulin produzieren · Insulinresistenz: Zellen bilden weniger Rezeptoren aus
  21. Fructose

  22. Fructose: Stoffwechsel · Insulinunabhängig verstoffwechselt · sprich: in der Leber

    · aufwendig; währenddessen ist die Leber „blockiert“ · Produkt: Glucose zur Weiterverarbeitung, Glycogen, Fettsäuren · Nebenprodukt: u.a. Harnsäure, die zu Gicht führen kann
  23. Fructose: Auswirkungen · Kein Einfluss auf Sättigungsgefühl · statt dessen

    möglicherweise appetitfördernd · Einfluss auf Fettmetabolismus (erhöhter Fettsäureanteil im Blutkreislauf) · Fructosemalabsorption (~50% der Bevölkerung) · Fructoseintoleranz (sehr selten)
  24. Bild: CC-BY-SA By LHcheM, via Wikimedia Commons It’s complicated!

  25. Naming names · Club Mate ist nur ein Beispiel von

    vielen · Fruchtsäfte sind ebenso schädlich oder schlimmer, z.B. der „gesunde“ Apfelsaft · Empfehlung: Softdrinks komplett weglassen
  26. Glucose-Fructose-Sirup · hergestellt aus Mais- oder Weizenstärke · häufig aus

    Monokulturen · meist stark gedüngt
  27. CC-BY-SA-3.0 Rainer Zenz, via Wikimedia Commons

  28. Monokulturen · Gehen einher mit industrieller Landwirtschaft · Verdrängen Grasland,

    Steppe und Wälder · Anfälliger für Krankheiten · Hochertragspflanzen beanspruchen den Boden stärker · Besonders in USA stark monopolisiert
  29. CC-BY-SA-3.0 By User:Rasbak, via Wikimedia Commons

  30. Dünger · im Bergbau abgebaut oder aus Erdöl hergestellt ·

    fördert den Treibhauseffekt (Lachgas) · Böden werden ausgelaugt und mit Uran und Schwermetall angereichert
  31. Dünger „Der durch das Verfahren mögliche Kunstdünger machte das immense

    Wachstum der Weltbevölkerung im 20. Jahrhundert, und damit die moderne Gesellschaft, erst möglich. Milliarden Menschen verdankten ihr Leben dem Haber-Bosch-Verfahren, die Hälfte der heutigen Weltbevölkerung könnte ohne diesen Kunstdünger nicht überleben.“ Wikipedia: Haber-Bosch-Verfahren
  32. Wir essen die Vergangenheit · Wachstum durch Monokulturen und Düngemitteleinsatz

    ist Wachstum auf Kosten unserer Vergangenheit · Was passiert, wenn der Mutterboden oder die Erdölvorräte erschöpft sind?
  33. Getreide · „Echtes“ Getreide, außer Reis, Mais, Hirse · Klebereiweiß,

    wichtig beim Backen · Gluten = Gliadin & Glutenin · Zöliakie (~1%) · Glutensensitivität (~80%)
  34. Getreide · Diverse Bestandteile des Glutens können den Darm schädigen

    oder die Darmwand passieren · Allergien, Autoimmunerkrankungen, Asthma, Diabetes, Kopfschmerzen, Migräne, ADHS, Muskelschmerzen, Müdigkeit, Reizdarmsyndrom, Morbus Crohn, Krebs
  35. Getreide · „Will“ (wie die meisten Pflanzen) nicht gegessen werden

    · Pflanzengifte, Pflanzenhormone · Hemmen die Aufnahme anderer Nährstoffe · Hemmen biochemische Prozesse
  36. CC-BY-SA: Jonathunder, via Wikimedia Commons

  37. Bacon · 100g Bacon bestehen aus · ~14g Eiweiß ·

    ~30g Fett · Wasser
  38. Eiweiß · Im Magen in Peptide zerlegt · Im Dünndarm

    in Aminosäuren gespalten · Grundlage zur Produktion neuer Proteine, Enzyme, etc.
  39. Fett · Beispiel Bacon · 50% einfach ungesättigt · 40%

    gesättigt · Rest mehrfach ungesättigt
  40. Gesättigte Fettsäuren Palmitinsäure

  41. Einfach ungesättigte Fettsäuren Ölsäure (ω−9)

  42. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren alpha-Linolensäure (ω−3)

  43. Fett ist böse? · Fettleibigkeit · Cholesterin · Fettleber ·

  44. Vom verlorenen Wissen … · Ernährungsforschung kommt Mitte des Jahrhunderts

    zum Erliegen · In den 60ern: viele Hypothesen, schlechte Experimente · Cholesterin-Theorie sehr schwach belegt
  45. … zum verstreuten Wissen · Ernährungsforschung bis vor kurzem nicht

    gebündelt · Diabetes-, Ernährungs-, Krebs-, Alzheimerforschung, Endokrinologie und mehr
  46. Fetter Überblick · Fett ist im Großen und Ganzen gesund

    · Fett macht nicht dick · Fett führt nicht grundsätzlich zu Herzkrankheiten · So gut wie alle Körperzellen können Fett verbrennen
  47. CC-BY-SA: Jonathunder, via Wikimedia Commons

  48. Tierprodukte · Muskelfleisch und Innereien: viele wichtige Nährstoffe · Gesund,

    so lange fettreich genug · Ökologisch bedenklich, v.a. durch Massentierhaltung · Polyfarming und Biofleisch deutlich besser
  49. Tierprodukte · Wichtige Nährstoffe · Nicht oder nur sehr schwer

    aus anderen Quellen · Lieber besser essen als weniger
  50. CC-BY-SA-3.0: Earth68, via Wikimedia Commons

  51. Schlafhygiene · Viele Dinge beeinflussen unseren Schlaf · Koffein und

    andere Aufputschmittel · Alkohol und andere Sedative · Äußere Umstände wie Licht, Geräusche · Innere Uhr · Geisteszustand (psychische Belastung, Rituale, …)
  52. Schlafhygiene für Nerds · Lange Nächte sind auf Dauer nicht

    produktiv · Koffein & Co. bringen auf Dauer nur Nachteile · Bildschirme, besonders Flachbildschirme, stören unsere innere Uhr · f.lux / redshift, für fast alle Plattformen · http://stereopsis.com/flux/research.html
  53. Von Lichtfarben … CC-BY-SA-3.0: Fadi, via Wikimedia Commons

  54. Drogen

  55. Drogen

  56. None
  57. None
  58. Informierter Konsum · Wie bei Ernährung auch gilt bei Drogen:

    Informieren · z.B. http://erowid.org/; lokale Drogenberatungsstellen
  59. Prost!

  60. The End. https://moeffju.net/ moeffju@moeffju.net @moeffju