Literatur, Daten, Software – Neue Aufgabenbereiche der Bibliothek

Literatur, Daten, Software – Neue Aufgabenbereiche der Bibliothek

Vortrag auf der D-A-CH-S-Tagung der bibliothekarischen Verbände 2019 an der LMU München

E00d7a8d27c399a1a688c3ab2c0e5b62?s=128

Konrad Förstner

February 13, 2019
Tweet

Transcript

  1. Literatur, Daten, So tware – Neue Aufgabenbereiche der Bibliothek Konrad

    U. Förstner ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenscha ten & TH Köln D-A-CH-S-Tagung, LMU München 13. Februar 2019
  2. ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenscha ten • Themen: Medizin, Gesundheit,

    Biologie, Agrarwissenscha ten, Ernährungswissenscha ten • etwa 120 MitarbeiterInnen • zwei Standorte: Köln und Bonn • Budget von etwa 12M € / a • Seit Mai 2018 neue Forschungsaktivitäten mit drei neuberufenen ProfessorInnen
  3. Warum stehe ich hier? Mein wissenscha tlicher Hintergrund • Mehr

    als 15 Jahre Erfahrung in der bioinformatischen Forschung / Data Science (Promotion, Postdoc, Professur) mit mehr als 50 Publikationen • Mitglied der AG ”Digitale Werkzeuge: So tware und Services” der Allianz der Wissenscha tsorganisation und der AG ”Open Science” von OKFN Deutschland
  4. Die gute Nachricht: Open Access ist auf dem Weg, die

    Standadardpublikationsform zu werden. https://www.flickr.com/photos/subcircle/500995147 – CC-BY by flickr user subcircle
  5. None
  6. Die schlechte Nachricht: Das heißt, wir werden keine wissenscha tlichen

    Bibliotheken mehr benötigen. https://www.flickr.com/photos/subcircle/500995147 – CC-BY by flickr user subcircle
  7. Die schlechte Nachricht: Das heißt, wir werden keine wissenscha tlichen

    Bibliotheken mehr benötigen. Wissenscha tliche Bibliotheken können/müssen sich neuen Aufgaben widmen. https://www.flickr.com/photos/subcircle/500995147 – CC-BY by flickr user subcircle
  8. None
  9. None
  10. illustration Ainsley Seago; https://doi.org/10.1371/journal.pbio.1001779

  11. Idea Study design Financing Data acquisition Data analysis Manuscript Peer

    review Publication
  12. Idea Study design Financing Data acquisition Data analysis Manuscript Peer

    review Publication Open Access Open Education Resources Open Peer Review Pre-prints Open Source Open Data Open Lab Notebooks Citizien Science Open Grants Social Media Collaborative writing Open Licenses
  13. Wissenscha t ⇄ Technologie

  14. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bertini_fresco_of_Galileo_Galilei_and_Doge_of_Venice.jpg - PD

  15. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Leeuwenhoek_simple_microscope_(copy),_Leyden,_1901-1930_Wellcome_L0057739.jpg - CC-By

  16. https://unsplash.com/@toddquackenbush?photo=IClZBVw5W5A - PD

  17. So tware – ein ubiquitäres Werkzeug der Wissenscha t https://unsplash.com/@toddquackenbush?photo=IClZBVw5W5A

    - PD
  18. https://www.flickr.com/photos/80030261@N06/9955408263 - CC-BY nationaleyeinstitute

  19. https://www.flickr.com/photos/80030261@N06/9955408263 - CC-By by Wiki Commons User EduVolunteer

  20. So tware ist nicht nur ein Werkzeug, sondern auch ein

    Ergebnis wissenscha tlichen Arbeitens – Qualtität, Zugang und Zitierbarkeit müssen gewährleistet sein. https://www.flickr.com/photos/ralf-steinberger/41142626540/ – CC-BY by flick user ralf-steinberger
  21. Bisher wird die Relevanz von So tware nicht ausreichend gewürdigt.

    https://unsplash.com/@toddquackenbush?photo=IClZBVw5W5A - PD
  22. Dies ist nicht trivial. Zahlreiche verschiedene Dateiformate, Lizenzen, Privatsphäre, Provenance

    und Interaktionen müssen bearbeitet/berücksichtigt werden. https://www.flickr.com/photos/heydrienne/22078028/ – CC-BY by flick user heydrienne
  23. Totale Verfügbarkeit bring zudem ein weiteres Problem: Ein viel größerer

    Aufwand, Informationen zu finden und zu prozessieren. https://www.flickr.com/photos/wheatfields/3921008904/ – CC-BY by flick user wheatfields
  24. Bibliotheken müssen Werkzeuge bereitstellen, mit denen man Daten, Informationen und

    Literatur finden, verküpfen und integrieren kann, um neues Wissen zu generieren. https://www.flickr.com/photos/capcase/4970062156/ – CC-BY by flickr user capcase
  25. None
  26. Bibliotheken müssen aus wissenscha tlicher Sicht heute ... • ...

    Infrastruktur für alle Ergebnisse der Wissenscha t sein (Daten, So tware, etc.). • ... Beratung zu ”Best Practices” dieser neuen Formate geben. • ... viel mehr auf die Wissenscha tlerInnen zugehen und mit ihnen zusammenarbeiten, um schon früh gemeinsame Lösungen zu entwickeln.
  27. Es gibt eine riesige Lücke zwischen dem Bedarf an nötigen

    Fähigkeiten und vorhandenen Fähigkeiten bei BibliothekarInnen. https://www.flickr.com/photos/konradfoerstner/29662963497 – CC-BY by flickr user konradfoerstner
  28. BibliothekarInnen müssen ihre IT-Fähkigkeiten radikal und ständig erweitern und dabei

    auch lernen zu lernen. Ein Grundverständnis ist Minimum für alle, tiefe Kenntnisse in Teilbereichen nötig für viele. https://www.flickr.com/photos/konradfoerstner/29662963497 – CC-BY by flickr user konradfoerstner
  29. Burton, Matt and Lyon, Liz and Erdmann, Chris and Tijerina,

    Bonnie (2018) Shi ting to Data Savvy: The Future of Data Science In Libraries. Project Report. University of Pittsburgh, Pittsburgh, PA; https://d-scholarship.pitt.edu/id/eprint/33891
  30. https://librarycarpentry.org/

  31. https://github.com/HackyHour/Cologne

  32. Neuer Bachelor-Studiengang an der TH Köln: Data and Information Science

    copyright - TH Köln, IWS / Philipp Schaer
  33. Momentan bei der ZBIW (TH Köln) in der Vorbereitungsphase –

    voraussichtlicher Start Herbst 2019: Zertifikatskurs Data Librarian (ECTS-Punkt e.g. bei MALIS anrechenbar) https://www.everystockphoto.com/photo.php?imageId=2381033 – The Library of Congress
  34. Fragen? konrad.foerstner.org / @konradfoerstner zbmed.de / @ZB_MED th-koeln.de / @th_koeln

    https://www.flickr.com/photos/nateone/3768979925/ – CC-BY by flick user nateone