Vermittlung von Informations- und Datenkompetenz bei ZB MED – Mit Hilfe der The Carpentries zum Data Librarianship

E00d7a8d27c399a1a688c3ab2c0e5b62?s=47 Konrad Förstner
December 14, 2018
18

Vermittlung von Informations- und Datenkompetenz bei ZB MED – Mit Hilfe der The Carpentries zum Data Librarianship

E00d7a8d27c399a1a688c3ab2c0e5b62?s=128

Konrad Förstner

December 14, 2018
Tweet

Transcript

  1. Vermittlung von Informations- und Datenkompetenz bei ZB MED – Mit

    Hilfe der The Carpentries zum Data Librarianship Konrad U. Förstner ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenscha ten & TH Köln ULB Bonn, 14. Dezember 2018
  2. ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenscha ten • Themen: Medizin, Gesundheit,

    Biologie Agrarwissenscha ten, Ernährungswissenscha ten • etwa 120 MitartbeiterInnen • zwei Standorte: Köln und Bonn • Budge von etwa 12M € / a • Seit Mai 2018 neue Forschunsaktivitäten
  3. None
  4. None
  5. Die gute Nachricht: Open Access ist auf dem Weg die

    Standadardpublikationsform zu werden. https://www.flickr.com/photos/subcircle/500995147 – CC-BY by flickr user subcircle
  6. None
  7. Die schlechte Nachricht: Das heißt wir werden keine wissenscha tlichen

    Bibliotheken mehr benötigen. https://www.flickr.com/photos/subcircle/500995147 – CC-BY by flickr user subcircle
  8. Die schlechte Nachrichte: Das heißt wir werden keine wissenscha tlichen

    Bibliotheken mehr benötigen. Wissenscha tlichen Bibliotheken können/müssen sich neuen Aufgaben widmen. https://www.flickr.com/photos/subcircle/500995147 – CC-BY by flickr user subcircle
  9. None
  10. None
  11. illustration Ainsley Seago; https://doi.org/10.1371/journal.pbio.1001779

  12. Idea Study design Financing Data acquisition Data analysis Manuscript Peer

    review Publication
  13. Idea Study design Financing Data acquisition Data analysis Manuscript Peer

    review Publication Open Access Open Education Resources Open Peer Review Pre-prints Open Source Open Data Open Lab Notebooks Citizien Science Open Grants Social Media Collaborative writing Open Licenses
  14. Dies ist nicht trivial Zahlreiche verschiedene Dateiformate, Lizenzen, Privatsphäre, Provenance

    und Interaktionen müssen bearbeitet/berücksichtigt werden. https://www.flickr.com/photos/heydrienne/22078028/ – CC-BY by flick user heydrienne
  15. Totale Verfügbarkeit bring zudem ein weiteres Problem: Ein viel größerer

    Aufwand Informationen zu finden und zu prozessieren. https://www.flickr.com/photos/wheatfields/3921008904/ – CC-BY by flick user wheatfields
  16. Bibliotheken müssen Werkzeuge bereitstellen mit denen man Daten, Informationen und

    Literatur finden, verküpfen und integrieren kan um neuen Wissen zu generieren. https://www.flickr.com/photos/capcase/4970062156/ – CC-BY by flickr user capcase
  17. None
  18. Es gibt eine riesige Lücke zwischen dem Bedarf an nötigen

    und vorhandene Fähigkeiten bei BibliothekarInnen. https://www.flickr.com/photos/konradfoerstner/29662963497 – CC-BY by flickr user konradfoerstner
  19. Burton, Matt and Lyon, Liz and Erdmann, Chris and Tijerina,

    Bonnie (2018) Shi ting to Data Savvy: The Future of Data Science In Libraries. Project Report. University of Pittsburgh, Pittsburgh, PA; https://d-scholarship.pitt.edu/id/eprint/33891
  20. http://so tware-carpentry.org/

  21. http://datacarpentry.org/

  22. https://librarycarpentry.org/

  23. https://carpentries.org/

  24. https://carpentries.org/

  25. ”Library Carpentry develops lessons and teaches workshops for and with

    people working in library- and information-related roles. Our goal is to create an on-ramp to empower this community to use so tware and data in their own work as well as be advocates for and train others in efficient, effective and reproducible data and so tware practices.” https://librarycarpentry.org/
  26. Ziele von Library Capentry Workshops • Erlernen von Konzepten und

    Vokabular der So twareentwicklung und Datenwissenscha ten und Anwendung dieser im Bibliothekskontext • Identifikation und Anwendung von guter Praxis im Umgang mit Daten • Lernen wie mittels Programmen Daten transformieren werden können • Schaffung eines besseres Verständnis von Kollegen aus Forschung und IT • Automatisierung von repetitiven und fehleranfälligen Aufgaben https://librarycarpentry.org/
  27. Ein üblicher (Library) Carpentry Workshop • 2 Tage • 10

    - 20 TeilnehmerInnen • Mind. 2 Instruktoren (mind. 1 zertifiziert) • Etwa 2 Helfende • Life-Coding • Niederschwellig und interaktiv • Feedback! (Pre-/Post-Workshop survey; Rückmeldungen nach jeder Lehreinheit)
  28. http://librarycarpentry.org/lessons/

  29. http://librarycarpentry.org/lessons/

  30. Allegemeines zu den The Capentries • Weitestgehend durch Freiwillige betrieben

    • Globale, offene Community • Train-the-Trainer-Konzept • Materialien werden von der Carpentry Gemeinscha t als OER entwickelt (mit jeweils 3 Maintainern) • Regemäßige Calls (Pre-/Post-Workshop – Mentoring Subcommittee debriefing) • Evidenzbasierte Lehrmethoden • Und nochmals: Feedback, Feedback, Feedback
  31. https://docs.carpentries.org/

  32. Library Workshop besucht ... und dann?

  33. https://github.com/HackyHour/Cologne

  34. Neuer Bachelor-Studiengang an der TH Köln: Data and Information Science

    copyright - TH Köln, IWS / Philipp Schaer
  35. Momentan bei der ZBIW (TH Köln) in der Konzeptionsphase: Zertifikatskurs

    Data Librarian https://www.everystockphoto.com/photo.php?imageId=2381033 – The Library of Congress
  36. Acknowledgements • Chris Erdmann (Library Carpentry Community & Development Director)

    • Silvia Di Giorgio • Alle Helfenden • The Carpentries Community https://www.flickr.com/photos/nateone/3768979925/ – CC-BY by flick user nateone
  37. Fragen? konrad.foerstner.org / @konradfoerstner zbmed.de / @ZB_MED th-koeln.de / @th_koeln

    https://www.flickr.com/photos/nateone/3768979925/ – CC-BY by flick user nateone