Wir brauchen einen neuen Workflow - Langform

Wir brauchen einen neuen Workflow - Langform

Langform des Vortrages auf dem Webmontag in Kassel. So werden einige Inhalte erst richtig deutlich.

521db10df5241d9b2b70a555cc54e9e8?s=128

Jens Grochtdreis

January 20, 2014
Tweet

Transcript

  1. 2.

    ‣Kasselaner - seit 1988 in Mainz ‣Frontendentwickler ‣seit 1999 Arbeit

    im und fürs Web ‣seit 2009 selbständig ‣Frontendentwicklung ‣Schulung ‣Beratung ‣@Flocke
  2. 9.

    Wir wissen nicht, in welcher Umgebung und in welcher Form

    unser Endprodukt konsumiert wird. http://bradfrostweb.com/blog/web/mobile-first-responsive-web-design/
  3. 14.

    ‣ Welcher Breakpoint ist für das Design richtig? ‣ Sollen/können

    Bilder und Videos für spezielle Breakpoints geliefert werden? ‣ Welche Inhalte beeinträchtigen die Ladezeit? ‣ Existiert responsive Werbung? ‣ Sind alle Links einfach mit dem Finger bedienbar? ‣ Gibt es Interaktion, die auf „hover“ basiert?
  4. 31.
  5. 33.
  6. 47.

    ‣ Photoshop soll nicht abgeschafft werden. ‣ Aber die aktuelle

    Bedeutung muss korrigiert werden. ‣ Photoshop Designs sind Idealbilder, keine Realitäten. ‣ Webseiten sind NIEMALS so wie ein Photoshop-Layout.
  7. 48.

    ‣ Früher direkt im Code arbeiten und echte Webseiten als

    Entwürfe zeigen. ‣ Mit Photoshop mehr Style Tiles erarbeiten. ‣ Screenshots an Stelle von Photoshop- Konstrukten ‣ Abgesegnet wird nicht das Photoshop- Bildchen, sondern die reale Umsetzung. ‣ Man kann die Realität testen, nicht schönmalen.
  8. 52.

    Jens Grochtdreis http://grochtdreis.de http://twitter.com/Flocke http://webkrauts.de http://slideshare.net/Flocke669 Diese Präsentation steht unter

    der Creative Commons Lizenz „Attribution-ShareAlike 2.0“ http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/