Upgrade to Pro — share decks privately, control downloads, hide ads and more …

Product Ownership meistern

Product Ownership meistern

In diesem Vortrag vertiefen wir das Bewusstsein für die Komplexität der digitalen Produktentwicklung und bieten ein Vorgehen, das den Wert deines Produktes in den Fokus stellt. Wir zeigen dir, wie hierdurch Risiken minimiert und Wirkung schnell erzielt werden kann. Es gibt einen Überblick über das sinnvolle Zusammenspiel diverser Methoden und Artefakte. Und wir zeigen, wie man der Komplexität über die verschiedenen Fokusthemen der Produktentwicklung professionell begegnet. Du wirst neue wirksame Techniken kennenlernen und bereits Bekanntes vertiefen. Zur Verdeutlichung gibt es ein durchgehendes Praxisbeispiel.

D2072f8f9c2910a10130ab926017337b?s=128

Ina Einemann

May 19, 2022
Tweet

More Decks by Ina Einemann

Other Decks in Business

Transcript

  1. PRODUKT PRODUKT PRODUKT FUNKTION PRODUCT OWNERSHIP MEISTERN PRODUKTE ERFOLGREICH ENTWICKELN

  2. Unsere höchste Priorität ist es, den Kunden durch frühe und

    kontinuierliche Auslieferung wertvoller Software zufrieden zu stellen. Manifest für Agile Softwareentwicklung
  3. Unsere höchste Priorität ist es, die Stakeholder durch frühe und

    kontinuierliche Auslieferung wertvoller Produkte zufrieden zu stellen. Manifest für Agile Softwareentwicklung
  4. Die Herausforderung…

  5. PRODUKTENTWICKLUNG IST… Problemstellung Problemanalyse, Ideenfindung und Umsetzung Problemlösung … so

    nicht!
  6. PRODUKTENTWICKLUNG IST KOMPLEX! Unfokussiertheit / Vielzieligkeit

  7. PRODUKTENTWICKLUNG IST KOMPLEX! Unfokussiertheit / Vielzieligkeit Mangelnde Probleminformationen

  8. PRODUKTENTWICKLUNG IST KOMPLEX! Unfokussiertheit / Vielzieligkeit Mangelnde Probleminformationen Hohe Anzahl

    vernetzter, dynamischer Einflussgrößen
  9. DIE KONSEQUENZ … so nicht! Sondern so!

  10. Aber…

  11. Es fängt mit dem Problem an… …und nicht mit der

    Lösung
  12. DAS PRINZIP DES VORGEHENS Problem erkunden Problem Stakeholder Teilprobleme erkennen

    Teilprobleme Teilprobleme erkunden Erkenntnisgewinn
  13. Produktlebenszyklus Aufwand Problemerkundung Ideenfindung Validierung Neu- / Weiterentwicklung Ablösung FOKUSTHEMEN

    DER PRODUKTENTWICKLUNG
  14. ?

  15. LEARN AGILE LEARN AGILE

  16. PROBLEMERKUNDUNG Verstehe das Problem besser, tauche tiefer ein und bilde

    ein gemeinsames Verständnis bei allen Stakeholdern.
  17. PROBLEMERKUNDUNG Stakeholder- orientierung PO Gemba Walk Problemschmerz Skala Stakeholder Canvas

  18. STAKEHOLDERORIENTIERUNG – IAI Identifizieren Analysieren Integrieren

  19. Bank Lehrende Lernende Pot. Projekt- partner Lehr- mittel- hersteller Lernhaus

    GmbH (Wett- bewerber) Bildungs- träger Investor (Einebeck- EDV) Marketing Medien / Presse IDENTIFIZIEREN Vertrieb
  20. IDENTIFIZIEREN Persona Workshop Stakeholder Canvas Interviews Einfluss gering hoch Interesse

    gering hoch Lehrende Lernende Investor (Einebeck- EDV) Marketing Stakeholder Canvas / Interview Bank Pot. Projekt- partner Lehr- mittel- herstelle r Lernhaus GmbH (Wett- bewerber) Bildungs -träger Medien / Presse Vertrieb
  21. ANALYSIEREN

  22. ANALYSIEREN

  23. PROBLEMSCHMERZ SKALA 1 Sehr leicht 2 Unbehaglich 3 Tolerierbar 4

    Bedrückend 5 Sehr bedrückend 6 Intensiv 7 Sehr intensiv 8 Absolut Schrecklich 9 Quälend unerträglich 10 Unvorstellbar Problemschmerz / Dringlichkeit der Lösung Ina Einemann, Frank Düsterbeck
  24. PROBLEMSCHMERZ SKALA

  25. INTEGRIEREN Wie schaffst ich es negativ eingestellte Personen zu neutralen

    oder Befürwortern zu machen? Wie schaffst ich es neutral eingestellte Personen zu Befürwortern zu machen und nicht zu negativ eingestellten? Wie schaffst ich es die Befürworter bei der Stange zu halten? Review Jour Fixe Persönliche Ansprache …
  26. IDEENFINDUNG Finde richtig gute Ideen, die eine hohe Wahrscheinlichkeit haben

    die bisher erkannten Probleme zu lösen.
  27. IDEENFINDUNG Design Thinking Perspektivwechsel Brainstorming 25/10 Crowd Sourcing

  28. 25/10 CROWD SOURCING Persönlicher Tutor Einstufungs- test Präsenztermine Virtuelle Lern-

    gruppen Lernende 5 5 4 3 5 5 5 5 4 5 3 5 4 3 3 2 2 4 3 1 25 16 22 13
  29. IDEA-PITCH CANVAS

  30. VALIDIERUNG Prüfe die Idee(n) auf Wünschbarkeit, Machbarkeit und Finanzierbarkeit und

    wähle kritisch aus, welche weiterentwickelt werden sollen.
  31. VALIDIERUNG

  32. VALIDIERUNG Value Proposition Canvas Spike & Spike Canvas Business Stories

    Story Mapping Product Goal Swiss Army Knife
  33. SWISS ARMY KNIFE Immer Meistens Manchmal Sehr selten Wenige Nutzer

    Einige Nutzer Viele Nutzer Alle Nutzer Vorstellungs- videos anschauen Fixen Austauschtermin erstellen Virtuelle Lerngruppe Schulung erstellen Präsenz- termine Persönlicher Tutor Einstufungs- test Diskussions- forum
  34. Immer Meistens Manchmal Sehr selten Wenige Nutzer Einige Nutzer Viele

    Nutzer Alle Nutzer SWISS ARMY KNIFE
  35. Immer Meistens Manchmal Sehr selten Wenige Nutzer Einige Nutzer Viele

    Nutzer Alle Nutzer Vorstellungs- videos anschauen Fixen Austauschtermin erstellen Präsenz- termine Persönlicher Tutor Einstufungs- test SWISS ARMY KNIFE Diskussions- forum Virtuelle Lerngruppe Schulung erstellen
  36. BUSINESS STORY Virtuelle Lern- gruppen

  37. SPIKE & SPIKE CANVAS

  38. NEU- UND WEITERENTWICKLUNG Entwickle das Produkt iterativ und inkrementell, liefere

    kontinuierlich Wert und sei jederzeit adaptions- und innovationsstark
  39. NEU- UND WEITERENTWICKLUNG DoPI Product Backlog Priorisation Quadrant

  40. PRODUCT BACKLOG PRIORITIZATION QUADRANT Support Neues Feature Technische Schulden Technische

    Innovationen Business Technisch Zukunft Vergangenheit Diskussions- forum Zu wenig Tests Fehler beim Upload mp4 bei Vorstellungsvideo Keycloak Virtuelle Lern- gruppen Docker
  41. Und darum…

  42. Problemerkundung Ideenfindung Validierung Neu- / Weiterentwicklung Ablösung FAZIT

  43. None