Upgrade to Pro — share decks privately, control downloads, hide ads and more …

Konsequente Nutzerzentrierung – "eigentlich" nur eine ganz kleine Foto-App

Konsequente Nutzerzentrierung – "eigentlich" nur eine ganz kleine Foto-App

Im Jahr 2020 haben wir für das Projekt KIKu eine App entwickelt. Das Projekt soll Ermittlern von Polizei und Zoll dabei helfen, Raubkunst mit Hilfe einer App und einer KI zu erkennen. Am Anfang der Entwicklung stand lediglich der bescheidene Wunsch, eine App zu haben, mit der man Fotos aufnehmen kann. Kaum versetzten wir uns in die Lage der zukünftigen Nutzer, entstand schnell die Notwendigkeit, ein leistungsfähiges, mobiles Werkzeug für den Streifeneinsatz daraus zu machen. Am Beispiel dieser App zeigen wir, warum Nutzerzentrierung ein so wichtiges Thema ist und was dabei hilft, nutzerzentriert zu arbeiten.

75cf8176bf14811428f77d8fe737f0d5?s=128

Konstantin Diener

March 24, 2021
Tweet

Transcript

  1. konstantin.diener@cosee.biz | @coseeaner Konsequente Nutzerzentrierung Konstantin Diener "eigentlich" nur eine

    ganz kleine Foto-App
  2. Konstantin Diener CTO und Gründer von cosee

  3. Produktentwicklung starten Produktentwicklung skalieren

  4. Einfach nur eine App für Fotos …

  5. None
  6. Eine Foto-App wofür?

  7. Jährlich weltweit mehr als 91.000 gestohlene Kulturgüter https://www.sit.fraunhofer.de/de/presse/details/news-article/show/ki-hil ft -illegale-kulturgueter-zu-erkennen/

  8. Fast 223.000 durch Strafverfolgungsbehörden sichergestellte Objekte https://www.sit.fraunhofer.de/de/presse/details/news-article/show/ki-hil ft -illegale-kulturgueter-zu-erkennen/

  9. historische Wa ff en antike Münzen Keramiken Fossilien

  10. https://www.shutterstock.com/de/g/robertkneschke

  11. https://www.shutterstock.com/de/g/PunkbarbyO

  12. Ähnlichkeitssuche

  13. None
  14. App Deep- Learning- Netz API

  15. Ok, das ist dann doch ein wenig aufwändiger …

  16. Vision Statement Kurze Beschreibung der Vision/Idee Zielgruppe Welches Marktsegment/Ziel- oder

    Nutzer- gruppe soll das Produkt ansprechen? Dieser Punkt kann auch in Form einer Persona beschrieben sein. Bedürfnisse/Probleme Welche Bedürfnisse der Zielgruppe werden befriedigt? In welcher Form schafft das Produkt Wert für den Benutzer oder empfindet er es als wertvoll? Welche Emotionen weckt das Produkt? Top Features Welches sind die drei bis fünf wichtigsten Funktionen? Gibt es ein Alleinstellungsmerkmal (USP)? Geschäftsmodell Wie wird mit dem Produkt Geld verdient? Wer sind die zahlenden Kunden? Was ist der Kunde bereit zu bezahlen und wie bezahlt er? Konkurrenz Gibt es Organisationen am Markt, die ein ähnliches Produkt anbieten? Differenznutzen Was bietet das Produkt mehr, weniger oder anders gegenüber vergleichbaren Produkten? angelehnt an http://www.romanpichler.com/tools/vision-board cosee_VisionStatement_Plakat2019_ Druck.indd 1 15.11.18 10:17
  17. https://www.shutterstock.com/de/g/robertkneschke

  18. https://www.shutterstock.com/de/g/PunkbarbyO

  19. keine Kunstexperten und Technikexperten

  20. Geschwindigkeit

  21. Gemälde Münzen Statuen

  22. None
  23. „gute“ Bilder

  24. None
  25. None
  26. None
  27. Feedback

  28. None
  29. None
  30. Doch wesentlich mehr als eine Foto-App

  31. Nächster Schritt: Feldtests

  32. Discovery- Phase Backlog Experten-Teams Abrechnungs- modelle Auslieferung in Sprints So

    ware- Releases
  33. Fragen zum Vortrag? https://www.shutterstock.com/de/g/robertkneschke

  34. None