Upgrade to Pro — share decks privately, control downloads, hide ads and more …

Evolution und Zukunft von Unternehmensmodellen

Evolution und Zukunft von Unternehmensmodellen

5592487d2231fbe06ed2ac80d92c8f20?s=128

Axel Rauschmayer

March 16, 2016
Tweet

More Decks by Axel Rauschmayer

Other Decks in Business

Transcript

  1. Evolution und Zukunft von Unternehmensmodellen

  2. None
  3. Evolutionsstufen von Organisationen Evolutionsstufen von Bewusstsein und Organisationsformen: • Impulsive

    (red) • Conformist (amber) • Achievement (orange) • Pluralistic (green) Was kommt danach?
  4. Impulsive (red) Dauernde Kontrolle, gesteuert durch Angst, kurzfristiges Handeln, funktioniert

    gut in chaotischen Umgebungen • Beispiele: Mafia, Straßengang, Stammesmiliz • Errungenschaften: Arbeitsteilung, Befehlsgewalt • Metapher: Wolfsrudel
  5. Conformist (amber) Stark hierarchisch organisiert. Stabilität hat höchste Priorität, unterstützt

    von strikten Prozessen. • Beispiele: Katholische Kirche, Militär, staatliche Institutionen, öffentliche Schulen • Errungenschaften: formale Rollen (skalierbare Hierarchien), Prozesse (langfristige Perspektiven) • Metapher: Armee
  6. Achievement (orange) Ziele sind Profit, Wachstum, Konkurrenz besiegen. Erreicht durch

    Innovation. Management durch Zielvorgaben (Freiheit beim wie). • Beispiele: multinationale Firmen, Charter Schools • Errungenschaften: Innovation, Verantwortung, Leistungsgesellschaft (meritocracy) • Metapher: Maschine
  7. Pluralistic (green) Angestellte Motivieren durch Kultur und Ermächtigung (empowerment). Pyramide

    bleibt. • Beispiele: Kulturgesteuerte Organisationen (Spotify, Ben & Jerry’s, Facebook) • Errungenschaften: Ermächtigung, Kultur gesteuert von Werten, Stake Holders (vs. Share Holders) • Metapher: Familie
  8. Was kommt danach?

  9. Evolutionary (teal) Ganzheitlichkeit – miteinander, im Leben und mit der

    Natur. Weisheit jenseits des rationalen Denkens. Fokus auf Stärken und Vertrauen. • Beispiele: Holacracy, Buurtzorg (Gesundheitswesen, 7.000 Angestellte), AES (Energiesektor, 40.000 Angestellte) • Errungenschaften: Selbstverwaltung, Ganzheitlichkeit, evolutionäre Zielfindung • Metapher: lebendes System
  10. Beispiel: Buurtzorg • 7.000 Pflegende • Hauptquartier: 30 Angestellte

  11. Entscheidungen fällen • Klassische Dualität: Hierarchie versus Konsens • Lösung:

    Advice Process • Jeder kann jede Entscheidung treffen • Muss aber Rat einholen von: Experten und betroffenen Person • Vorteile: • Keine Einholen von Erlaubnis • Kein Konsens nötig
  12. Konfliktlösung: wann? • Morning Star: „Direct Communication and Gaining Agreement“

    • Wann? Werte der Organisation werden verletzt, zwischenmenschlicher Konflikt, Mitarbeiter bringt zu wenig Leistung, …
  13. Konfliktlösung: Phasen • Phase 1: Versuch, Problem privat zu lösen.

    • Klare Anforderung (nicht werten, nicht fordern) • Klare Reaktion: „ja“, „nein“, Gegenvorschlag • Klappt nicht? Kollegen als Vermittler wählen (kann keine Lösung diktieren) • Klappt nicht? Vermittler-Gremium von Themen-kundigen Kollegen. • Klappt nicht? Gründer/Präsident Chris Rufer tritt Gremium bei. Bedingung: Vertraulichkeit (nicht Alliierte suchen etc.)
  14. Aufteilung von Verantwortung • Niemand hat eine Position, jeder hat

    Rollen. • Rollenvergabe z.B. per advice process.
  15. Aufteilung von Verantwortung: Morning Star • Formal definierte Rollen, ausgehandelt

    zwischen zwei Personen
  16. Evaluation und Kompensation • Regelmäßige Evaluation: • Durch Kollegen •

    Eher positiv, planerisch (wo komme ich her? wo will ich hin?) • Kritikpunkte werden zeitnah behoben • Kompensation: komplett offen und frei, z.B. per advice process.
  17. Ganzheitlichkeit • Kein „professionelles“ Verhalten mehr • Jeder bleibt offen

    und verletzlich • Wichtig: sichere Umgebung schaffen • Gefördert durch Training (gewaltfreie Kommunikation, aktives Zuhören etc.)
  18. Evolutionäre Zielfindung • Keine Strategien, Budgets, Ziele • Neue Ideen

    entstehen organisch überall in einer Organisation • Die Verbreitung der Ideen passiert genauso organisch
  19. None
  20. Ressourcen • „Reinventing Organizations“ (Video, engl.) • https://www.youtube.com/watch? v=gcS04BI2sbk •

    Q&A with Frederic Laloux on Reinventing Organizations • http://www.infoq.com/articles/book-reinventing- organizations