Wildwuchs eindämmen mit ArchUnit

Wildwuchs eindämmen mit ArchUnit

Das Entwicklungsteam hat sich auf Namenskonventionen für Klassen und Pakete geeinigt. Und letztens fiel beim Code-Review wieder die eine Klasse auf, die öfter falsch benutzt wird und damit zu Fehlern führt.

Solange dies nur auf einer Wiki-Seite steht, sind automatische Prüfungen nicht möglich. Werkzeuge, die aus diesen Regeln Dashboards erzeugen, sind auf den ersten Blick schön anzuschauen, geraten jedoch bald in Vergessenheit.

Die Bibliothek ArchUnit erlaubt es dem Entwicklungsteam Regeln als Java-Code zu schreiben und sie wie andere Unit Tests auszuführen. Entwickler können sie jederzeit lokal vor dem Commit ausführen. Der Continuous Integration Server führt sie zusammen mit den anderen Unit-Tests aus. Schlagen die Tests fehl, so weist eine verständliche Meldung auf das Problem hin.

Dieser Vortrag zeigt wie Architektur- und Best-Practice-Regeln als ArchUnit Tests geschrieben werden. Er vergleicht ArchUnit mit anderen Werkzeugen und zeigt Vor- und Nachteile auf.

5f528a3f6814d28b583f31842e3e8d9e?s=128

Alexander Schwartz

February 20, 2020
Tweet