Upgrade to Pro — share decks privately, control downloads, hide ads and more …

Fahrradwetter selbstgemacht?

757c9763f01a3f8c04bb9f2d5ed3f6b1?s=47 Uli Deiters
October 23, 2018

Fahrradwetter selbstgemacht?

Vorstellung bei https://www.meetup.com/de-DE/Datacycle-Meetup-Fahrraddaten-fur-Berlin/events/lqlvvpyxnbvb/

Wenn es darum geht, andere vom Pendeln mit dem Fahrrad zu überzeugen, landet man innerhalb kürzester Zeit neben Rad-Infrastruktur und Sicherheit beim Wetter.

Stimmt es wirklich, dass es oft regnet und man immer Regenkleidung benötigt, oder schätzen wir bedingt durch Medien, Wetter-Apps und Wetter-Empfehlungen in Social Media mittlerweile Regen völlig falsch ein? Anhand von Niederschlagsdaten des DWD lassen sich exemplarisch Pendelrouten analysieren.

Und auch die Frage, ob man besser sofort oder erst in einer halben Stunde den Heimweg startet, um trocken nach Hause zu kommen, lässt sich beantworten.

Es ist mehr ein Experiment oder Proof of Concept. Wenn Du Lust hast, mehr daraus zu machen oder selbst andere Fragestellungen mit Wetterdaten beantworten willst, melde Dich gerne.

757c9763f01a3f8c04bb9f2d5ed3f6b1?s=128

Uli Deiters

October 23, 2018
Tweet

Transcript

  1. Fahrradwetter selbstgemacht? Uli Deiters - @ulid000 - DataCyle Meetup 23.10.2018

  2. #biketowork #MdRzA #Fahrradwetter #Fahrradsaison

  3. Frühsommer 2017 Was wäre, wenn wir Zeitpunkt und Route nach

    der Prognose des Niederschlagsradars planen könnten?
  4. Geändertes Gesetz über den Deutschen Wetterdienst in Kraft getreten Gesetzgeber

    modernisiert Aufgaben des Deutschen Wetterdienstes Offenbach, 25. Juli 2017 – Der Deutsche Wetterdienst (DWD) wird sich künftig mit ausdrücklichem gesetzlichem Auftrag um die meteorologische Sicherung aller wichtigen Infrastrukturen in Deutschland kümmern und den Klimawandel und seine Folgen erforschen. Außerdem wird der DWD seine Wetter- und Klimainformationen weitgehend entgeltfrei zur Verfügung stellen. Das hatte der Deutsche Bundestag am 22. Juni 2017 mit der Änderung des Gesetzes über den Deutschen Wetterdienst (DWD) beschlossen. Das Gesetz ist am 25. Juli 2017 in Kraft getreten. „Die Gesellschaft und Wirtschaft in Deutschland werden immer stärker vom Wetter und den Folgen des Klimawandels beeinflusst. Damit wächst die Bedeutung des nationalen Wetterdienstes für eine erfolgreiche Zukunft unseres Landes“, erklärt Prof. Dr. Gerhard Adrian, Präsident des DWD, zum neuen DWD-Gesetz. Der Bundestag habe deshalb die Aufgabenbeschreibung des Deutschen Wetterdienstes modernisiert und so seine Verantwortung für die Daseinsvorsorge in Deutschland gestärkt. Das Parlament hat den nationalen Wetterdienst jetzt auch ausdrücklich beauftragt, Infrastrukturen wie die Energieversorgung und die Kommunikationssysteme in Deutschland meteorologisch abzusichern. Bisher https://www.dwd.de/DE/presse/pressemitteilungen/DE/2017/20170725_dwd-gesetz.pdf%3F__blob%3DpublicationFile%26v%3D6 #OpenData 25.07.2017
  5. 15.09.2017

  6. 21.10.2017

  7. 20. Februar 2018 − Im Bundesministerium für Verkehr und digitale

    Infrastruktur (BMVI) in Berlin findet am 02. und 03. März 2018 der 3rd BMVI Data-Run statt. 24 Stunden lang lädt das BMVI dazu ein, innovative Mobilitätslösungen auf Basis von Daten aus dem Geschäftsbereich des BMVI in Kombination mit kommunalen Daten voranzutreiben. Mitmachen können sowohl aktiv codende Teilnehmer als auch interessierte Zuschauer, die sich für Mobilität 4.0 und Daten interessieren. Neben der Möglichkeit zur Entwicklung kreativer Lösungen erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit zum Networking. Das Leitthema des 3rd BMVI Data-Run ist die „Entwicklung intelligenter emissionsarmer Mobilitätslösungen in Städten“. Damit möchte der diesjährige BMVI Data-Run grundlegende Impulse für eine nachhaltige Mobilität 4.0 ermöglichen. Ziel der Veranstaltung ist es, dass die Teilnehmenden auf Basis von Daten aus verschiedenen Quellen kreative Lösungen für die Minderung von Emissionen aus dem Verkehrssektor in Städten auf den Weg bringen. Dabei werden auch kreative Ideen zu weiteren Themen begrüßt, die die digitale Mobilität voranbringen können, wie z. B. aus den Bereichen Blockchain-Technologie oder Virtual Reality. (https://deutscher-mobilitaetspreis.de/journal/bmvi-data-run) Februar/März 2018
  8. 02/03.03.2018

  9. Szenario • Feste Route, ca. 6 km (20 min) •

    Hin: 08:00 - 09:00 • Zurück: 18:00-19:00
  10. Radverkehrszählstelle Prinzregentenstraße Luftmessstation 117 Schildhornstraße RADOLAN Grid RW/FX Radardaten Wetterstation

    Berlin Dahlem
  11. Blick in die Vergangenheit
 
 Wie oft wäre ich letztes

    Jahr nass geworden? An wie vielen Tagen in 2017 gab’s „Fahrradwetter“?
  12. Und wenn wir uns dann an Regen erinnern … Meterologischer

    Sommerbeginn 2018
  13. None
  14. Blick in die Zukunft
 
 Wann komme ich am besten

    trocken nach Hause? (die nächsten 90 Minuten)
  15. { "model": "RadolanFX", "unit": "mm", "name": "RADOLAN_620_620", "timestamp": "2018-08-25T10:00:00+00:00", "predictionTime":

    [ 0, 5, 10, 15, 20, 25, 30, 35, 40, 45, 50, 55, 60, 65, 70, 75, 80, 85, 90, 95, 100, 105, 110, 115, 120 ], "values": [ 0.005403498144379207, 0.018362212399655083, 0.037707262703813436, 0.017087361468731656, 0, 0, 0, 0, 0.03559795147050565, 0.012184283813999604, 0.005682638203005979, 0, 0, 0, 0.013187880605301353, 0.007687763359674189, 0, 0.01201019355941016, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0 ] }
  16. None
  17. Ausblick
 
 


  18. VHDL20 DWPG 221930 Deutscher Wetterdienst Allgemeine Straßenwettervorhersage für Brandenburg und

    Berlin ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Potsdam am Montag, 22.10.18, 20:45 Uhr Schlagzeile für die nächsten 24 Stunden: Zum Dienstag Wind- und Sturmböen. Wetter- und Warnlage: Ein schwacher Tiefausläufer zieht heute über Berlin und Brandenburg hinweg. Er führt in einer nordwestlichen Strömung erwärmte Meereskaltluft heran. Am Dienstag greift das Frontensystem eines von Südskandinavien Richtung Baltikum ziehenden Sturmtiefs auf die Region über. STURM/WIND: Ausgangs der Nacht zum Dienstag zwischen der Prignitz und der Uckermark erste Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus Südwest wahrscheinlich. Am Dienstag verbreitet Wind- und Sturmböen zwischen 55 und 70 km/h (Bft 7-8) aus West bis Nordwest. Mit einer geringen Wahrscheinlichkeit einzelne Sturmböen bis 80 km/h (Bft 9). Vorhersage: In der Nacht zum Dienstag zunächst gering bewölkt und niederschlagsfrei. Nach Mitternacht Aufzug von starker Bewölkung, zum Morgen in der Uckermark und im Ruppiner Land einsetzender Regen. Temperaturrückgang auf 6 bis 3 Grad. Mit geringer Wahrscheinlichkeit im Süden kurzeitig bodennaher Frost um 0 Grad. Schwacher bis mäßiger, von West auf Südwest drehender Wind, ausgangs der Nacht zwischen der Prignitz und der Uckermark Windböen bis 60 km/h (Bft 7). Straßenwetterhinweis für die Frühstunden des Dienstags: Temperatur des Straßenbelags in Grad Celsius: Standardstrecke: 7 bis 2 auf Brücken: 6 bis 2 Zusatzhinweis: keiner https://www.dwd.de/DE/leistungen/_functions/Suche/Suche_Formular.html
  19. https://codefor.de/berlin/ #OpenData #CivicTech

  20. Fahrradwetter selbstgemacht? 
 von Ulrich Deiters ist lizenziert unter einer

    
 Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.