PWA Deep Dive: Offlineanwendungen im Griff

PWA Deep Dive: Offlineanwendungen im Griff

Zentrale Eigenschaft jeder Progressive Web App (PWA) ist die Verbindungsunabhängigkeit. Dank dem Service Worker funktioniert die App auch dann, wenn der Anwender gerade offline ist: Im Tunnel, im Park oder im Dschungel. Zur Generierung eines Service Workers hilft das Toolkit Workbox. Anwenderdaten werden hingegen in der Browserdatenbank IndexedDB hinterlegt. Wo Daten offline gehalten werden, müssen aber auch deren Synchronisierung und Konfliktauflösung in der Architektur bedacht werden. Christian Liebel von Thinktecture zeigt Ihnen am Beispiel einer in Angular geschriebenen Anwendung die Mechanik hinter der dem Service-Worker-Cache und der Browserdatenbank IndexedDB, sodass es auch Ihre PWA mit ihren nativen Gegenstücken problemlos aufnehmen kann.

Dieser Talk richtet sich an Entwickler, die grob wissen, worum es bei Progressive Web Apps geht. In diesem Track gibt es auch den passenden Grundlagenvortrag („Progressive Enhancement im Web: PWA-Grundlagen“), der Ihnen dieses Verständnis vermittelt. Bitte nehmen Sie ein Smartphone mit, um ggf. die Demoanwendung am eigenen Gerät ausprobieren zu können.

12c88a3a10478fa18d0363b3ba3d9df1?s=128

Christian Liebel

February 26, 2019
Tweet