Save 37% off PRO during our Black Friday Sale! »

WBS AGFA - Lektion 3 - Dramaturgie

WBS AGFA - Lektion 3 - Dramaturgie

Willy Brandt Schule Warschau
Arbeitsgruppe Filmakademie (AGFA)
Lektion 3 - Dramaturgie (Teilnehmerausgabe)
Links zu den besprochenen Videos und Webseiten:
Drehbuchstruktur "all in one" 1: http://ingridsundberg.com/2013/06/05/what-is-arch-plot-and-classic-design/
Drehbuchstruktur "all in one" 2: https://metadna.wordpress.com/2014/02/20/graphic-research-telling-a-story-while-understanding-time/yanno-all-charts/
Dramaqueen-Wiki: http://dramaqueen.info/wiki/was-ist-dramawiki/
Celtx: https://www.celtx.com/index.html
Trelby: http://www.trelby.org/
Anfang von "Sans Soleil": https://www.youtube.com/watch?v=LGDu7YOlVuE

Mit Ausnahme der Screenshots aus Filmen steht diese Präsentation unter folgender Creative Commons Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

Die Präsentation ist öffentlich zugänglich und dient als Begleitmaterial für Bildungszwecke im Rahmen der AG-Filmakademie der WBS Warschau 2015/16. / This presentation is for educational purposes only.

06e349c8437b905020a12cd94cec5b6d?s=128

Jens Prausnitz

January 20, 2016
Tweet

Transcript

  1. WBS-AGFA Lektion 3: Filmakademie Dramaturgie 20.01.2016

  2. None
  3. None
  4. None
  5. Jean-Luc Godard „Jede Geschichte hat einen Anfang, eine Mitte und

    ein Ende, aber nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.“
  6. Drei Akte  Problem  Thema  Held  Wunsch

    (falsch)  Konflikt  Pro / Contra  Reise / Mentor / Verlust / Sieg  Niederlage -> Wunsch (richtig)  Lösung  Entscheidung  Heimkehr  Erfüllung
  7. “gespielter Witz”

  8. und was ist mit … • Dokumentarfilmen • Experimentalfilmen •

    Essays • freien Formen
  9. None
  10. Was ist Dramaturgie? a) Regelwerk des Erzählens b) Quatsch mit

    Soße c) Inspiration d) Werkzeug e) Ablenkungsmanöver
  11. Im Zweifel: Aristoteles • “Wahrnehmen heißt leiden.” • “Denken und

    Sein werden vom Widerspruch bestimmt.” • “Wir sind das was wir wiederholt tun.” • “Es gibt kein großes Genie ohne einen Schuß Verrücktheit.” etc.
  12. Dramaturgie ist Hilfestellung. Dramaturgie ist kein Allheilmittel. Macht eure eigenen

    Regeln.
  13. Billy Wilder "Du sollst nicht langweilen!"

  14. William Goldman “Keiner weiß irgendwas.”

  15. Walter Murch: “endloses déjà-vu” • Wir versuchen zu erraten, was

    als nächstes passiert. • Wenn wir es schaffen, bevor es uns gezeigt wird, dann war der Film zu langsam erzählt -> wir langweilen uns. • Schaffen wir es nicht, denken aber “ich hab’s geahnt” und “war ja klar”, dann ist es genau richtig.
  16. Was macht der Zuschauer?

  17. Zuschauer-BS-Bingo Neugier befriedigt unterfordert Variation Erwartung erfüllt enttäuscht Genre Überraschung

    gut schlecht getroffen Unterhaltung intelligent dumm Geschmack
  18. Ernst Lubitsch “2+2 statt 4.”

  19. Was gehört in ein Drehbuch? Was man hört. Sich selbst

    überraschen. Was man sieht.
  20. Der Club der toten Dichter (1989)

  21. … und jetzt kommt die Praxis. WBS-AGFA 20.01.2016