Upgrade to Pro — share decks privately, control downloads, hide ads and more …

Projektmanagement agil klassisch teambasiert

521d04e5a270a846bd7193ea5cd62f1b?s=47 Sonja
September 27, 2019

Projektmanagement agil klassisch teambasiert

New Work – Agilität ist in aller Munde, aber was ist das genau? Muss ich als Projektleiter da
mitmachen? Was bringt mir das?
Wir lernen die agilen Grundsätze und Werkzeuge interaktiv kennen und beleuchten durch eine
praktische Übung gemeinsam, welche Vorteile agiles Arbeiten hat. Teamarbeit, Kommunikation,
Transparenz und Verantwortung werden gerade bei New Work sehr GROSS geschrieben. Wir
prüfen in wie weit das Team das Projekt selbst managen kann. Erörtern, ob man klassisches
Projektmanagement durch agile Bausteine bereichern kann und welches Projektmanagement wann
eingesetzt werden kann/sollte.

521d04e5a270a846bd7193ea5cd62f1b?s=128

Sonja

September 27, 2019
Tweet

Transcript

  1. Projektmanagement agil? klassisch? teambasiert? Sonja Jacinto

  2. Was erwartest du von dem Workshop? schreibe auf Post-its kurze

    Schlagworte achte darauf, dass du nur ein Post-it pro Thema verwendest
  3. Eigentlich kommt jetzt: wer ich bin… … aber interessiert dich

    das wirklich? … was brauchst du von mir, dass du mir vertraust? … warum ist das wichtig? - ich arbeite agil seit 2014 - bin in der Administration tätig - bin seit 14 Jahren alleinerziehend - Vollzeit - denke lösungsorientiert - bin empathisch - ich bin auf Twitter, Facebook, XING, LinkedIn - ich schreibe einen Blog auf Medium
  4. Wer denkt, dass er schon mal agil gearbeitet hat? Stellt

    euch nach Wissen/Erfahrung auf Wenig 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 VIEL dann bilden folgende Teilnehmer ein Team 1 mit 7 2 mit 8 3 mit 9 4 mit 10 5 mit 11 6 mit 12 Besprecht euch 5 Min wie ihr agil gearbeitet habt, was es verändert hat und ob es funktioniert hat -> dokumentiert eure Ergebnisse auf Post-its (1 Schlagwort = 1 Post-it)
  5. Gibt es agiles Projektmanagement?

  6. Der Ursprung der Agilität ist im Management von Prozessen zu

    finden! Nicht von Projekten.
  7. Klassisches PM = Wasserfallmethode Setzt auf Techniken aus dem Projektmanagement

    Kick-off Meeting Ressourcenplanung hierarchisch organisiert
  8. Aber was bedeutet nun eigentlich AGIL? Die 4 Grundwerte des

    agilen Manifests: Individuen & Interaktionen Funktionierende Software Zusammenarbeit mit dem Kunden Reaktion auf Veränderung sind wichtiger als ist wichtiger als ist wichtiger als ist wichtiger als Prozesse & Werkzeuge Umfassende Dokumentation Vertrags- verhandlungen das Befolgen eines Plans
  9. Aber was bedeutet nun eigentlich AGIL? Für mich: Kundenwünsche stehen

    an erster Stelle Kommunikation Transparenz Teamwork Ehrliches Feedback Selbstbestimmung des Teams Intrinsische Motivation durch Selbstorganisation Kleine Arbeitsschritte Verantwortung für mein eigenes Tun Ständiges infrage stellen, um besser zu werden (Retrospektive) und vor allem Spaß an dem was ich tue!
  10. Falsch denkst du, wenn du denkst … • Agiles Projektmanagement

    ist schneller als klassisches • Agiles Projektmanagement ersetzt klassisches • Agiles Projektmanagement ist neu • Es gibt ein Konzept und das wendest du an • Sag mir wie und ich mache es • ich feier Fehler. Nein, feier den Lernerfolg!
  11. Wie arbeitet man agil? • Team organisiert sich selbst -

    cross funktionale Teams • Man „baut“ ein MVP - minimal viable Product in kleinen Interaktionen • Im Productbacklog sind die User Stories - diese werden regelmäßig überprüft und priorisiert • Team wählt aus dem Backlog frei und setzt dies in einem Sprint um • Ideen können flexibel einfließen • Ein Epic besteht aus grundlegenden User Stories • Dailys sind dafür da, den aktuellen Stand und Hindernisse transparent zu machen • Es gibt keinen Ausblick auf ein Projektende • Keine Zeit und Kosten werden versprochen • Werkzeuge: Scrum, Kanban, Design Thinking, Lean Management, etc…
  12. Werkzeuge • Scrum • Kanban • Design Thinking • Lean

    Startup • Agile Games • …
  13. Vertrauen

  14. Fehlerkultur

  15. Spaß!!!

  16. Das Stuhlspiel • Es bilden sich 3 Gruppen aus je

    4 Teilnehmern • Jede Gruppe bekommt eine Aufgabe gestellt • Das Spiel wird schweigend gespielt • Debriefing mit dem Debriefing Set von Julian Kea http:// www.kilearning.net/TheDebriefingCube_CC-BY_v20.pdf
  17. None
  18. Internet Cafe Complexity (inspect & adapt) • 2 Gruppen á

    6 Teilnehmer • Ziel: unter 60 sec. alle 30 Seiten im Internet anklicken • Regeln: • Nur 1 Person im Internet • Alle müssen mind. 1 Seite anklicken • Reihenfolge einhalten
  19. None
  20. Schiffe falten 1. Runde ( so arbeiten wir schon seit

    Jahren) - Pushprinzip Das Team hat 10 Falter, 1 Quality Manager und 1 Zeitnehmer Schiffe werden gefaltet und der nächsten Person zugeschoben nach der Qualitätsprüfung wird die Zeit gestoppt, wann das Boot geprüft vom Stapel geht Die Runde dauert 2 Min. Wie viele Booten sind danach fertig gestellt und wie viele befinden sich noch in der Bauphase?
  21. Schiffe falten Wie fühlt ihr euch? Was fühlte sich nicht

    gut an? Was hätte man besser machen können?
  22. Schiffe falten 2. Runde Pull Prinzip Das Spiel hat die

    gleichen Regeln wie in Runde eins, nur dass wir die fertige Arbeit nicht an die nächste Position schieben, sondern die Hände heben und erst weiterarbeiten, wenn unser Arbeitsplatz freigeworden ist. Die Runde dauert 2 Min. Wie viele Booten sind danach fertig gestellt und wie viele befinden sich noch in der Bauphase
  23. Schiffe falten Wie fühlt ihr euch? Was fühlte sich nicht

    gut an? Was hätte man besser machen können? Welche Veränderungen im Team nehmt ihr war? Wie empfindet das der Kunde?
  24. Mad Teacircle Wie könnte ich Agilität anwenden? • Es bilden

    sich 2 Kreise á 6 Teilnehmer (die TN schauen sich an) • Es wird eine Frage gestellt und die Person aus dem inneren Kreis erzählt 1 Minute der gegenüberstehenden Person die Antwort • Dann geht der innere Kreis eine Person weiter nach rechts • Die gleiche Frage beantwortet nun mit einer eigenen Antwort der äussere Kreis in 1 Minute der gegenüberstehenden Person Wofür könntet ihr diese Methode noch verwenden?
  25. Ihr habt noch Fragen? oder wollt die Folien… dann kontaktiert

    mich: sonja.jacinto@cosee.biz Twitter: @TinkSonja XING/LinkedIn: Sonja Jacinto Facebook: facebook.com/sonja.jacinto.5
  26. Wie war’s… • Schreibe Post-its (1 Schlagwort) zu folgenden Punkten:

    • Das fand ich gut: … (Grüner Post-it) • Davon mehr: …(Gelber Post-it) • Davon weniger: … (Roter Post-it) • Klebe einen Punkt wie du dich fühlst auf die Gesichter bevor du gehst
  27. None
  28. None
  29. None
  30. None
  31. Buchempfehlungen

  32. None
  33. None