Der Weg entsteht beim Gehen

Der Weg entsteht beim Gehen

Der Weg entsteht beim Gehen - Die unterschiedlichen Perspektiven auf dem Weg zur Selbstorganisation

Dieser Vortrag teilt Beobachtungen und Erkenntnisse der letzten drei Jahre, während der selbstorganisierten Einführung von Selbstorganisation. Dabei werden Potenziale und Herausforderungen deutlich, welche innerhalb der Teams im Veränderungsprozess und der Produktentwicklung sichtbar wurden. In diesem Zusammenhang werden Antworten aus einer Perspektive aufgezeigt, welche Empathie, Zweck der Existenz des Individuums und des Unternehmens, Achtsamkeit und emotionale Intelligenz beinhaltet.

A64aa22451bb30e6fe3cfd5de6f462b3?s=128

Stefan Rudnitzki

October 17, 2018
Tweet

Transcript

  1. Der Weg entsteht beim Gehen Susanne Schwarzer & Stefan Rudnitzki

  2. Photo by Hello I'm Nik on Unsplash

  3. Wir Susanne Coach Organisationsberaterin Stefan Lead Developer Organisator MongoDB Usergroup

    Berlin Organisator Async Cat Herding Meetup Gründer FOSS Backstage Konferenz
  4. Wir Susanne Coach Stefan Lead Developer deprecated

  5. Wir Susanne Lead Vertragsthemen Vertrauensperson Moderatorin Facilitatorin Workshops Coach Selbstorganisationsbegleiterin

    Stefan Lead Vertragsthemen Vertrauensperson Budget Verantwortlicher Recruiter Facilitator Employer Branding Coaching Selbstorganisationsbegleiter
  6. B2B2C Plattform für Finanzprodukte https://www.europace.de

  7. • Hierarchien • Führungsgremium • Disziplinarische Führungskräfte • Klassische Rollen:

    Head Architekt Führung damals Photo by Lachlan Gowen on Unsplash
  8. • teilautonome Teams • Führungsaspekte • Vertrauensperson • Vertragsperson •

    Coach • fachlich • selbst gewählt Führung heute Photo by Annie Spratt on Unsplash
  9. Ein modernes Unternehmen braucht etwas nach der Agilität, etwas bei

    dem Menschen ihr volles Potential entfalten können und entlang ihrer gefühlten Verantwortung wirken können. Vision Photo by Josh Calabrese on Unsplash
  10. Arbeitswelt und Lebenswelt zueinander bringen und übereinander bringen, sodass wir

    authentisch sein können und letztendlich begreifen können, dass wir nur wir selbst sein müssen. Aus der Coachingperspektive Photo by Rohan Makhecha on Unsplash
  11. • Alignment kann nur durch die Verbindung mit unserem Selbst

    entstehen • Klarheit über: eigenes volles Potenzial, was dein Zweck der Existenz ist • Purpose ist somit ein Teil davon, welcher den Abschnitt eines Weges kennzeichnet (mit Beginn und Ende) Purposeresonanz Photo by Martin Adams on Unsplash
  12. • Projekt? • Vision? Bestimmung Photo by Austin Chan on

    Unsplash
  13. • Projekt? • Vision? Bestimmung Photo by Austin Chan on

    Unsplash berührend ehrlich inspirierend bewegend
  14. • ‚Agile‘ können wir! Was ist der nächste Schritt? •

    Wenn jeder das macht was er/ sie richtig gut kann, was kann dann noch schief gehen? Warum Selbstorganisation? Photo by Hans-Peter Gauster on Unsplash
  15. • unterschiedliche Perspektiven • unterschiedliche Standpunkte • integriert miteinander vernetzt

    Bewusstseinsentwicklung Photo by Providence Doucet on Unsplash
  16. – Henry David Thoreau „Die Frage ist nicht was man

    betrachtet, sondern was man sieht.“
  17. Bewusstseinsentwicklung

  18. • Teal Frederic Laloux • Spiral Dynamics • StAGEs •

    Graves • alles nur eine Richtung? Und wieder Modelle Photo by rawpixel on Unsplash
  19. • neuere psychologische Theorien beschreiben mehr das WIE und weniger

    das WAS • Transaktionsanalyse • positive Psychologie (z.B. Affektbilanz, Arbeit mit Stärken) • Metatheorien - PSI Theorie (Kuhl) Methoden und Theorien Photo by Cesar Carlevarino Aragon on Unsplash
  20. Interpretation PSI Theorie (Kuhl)

  21. • Bestimmung kommt aus dem Selbst • daher: Klarheit in

    unserem Selbst, um mit uns selbst in Verbindung zu setzen Selbst Photo by Instagram.com/jamie_fenn on Unsplash
  22. • horizontaler Change: Methoden, Prozesse, Workshops und Modelle • „Mehr

    vom Gleichen (in größerer Geschwindigkeit)“ Horizontal? Photo by Estée Janssens on Unsplash
  23. • zusammenhängende Qualitäten stärken • entlang einer Facette • iterativ

    und sprunghaft • suchen Informationen die passen und vernetzen Vertikal! Photo by Casey Horner on Unsplash
  24. • Sprache formt Denken • Steuert unsere Aufmerksamkeit die das

    Vorhandene verbinden kann • Sie verändert damit auch das Bild, was wir von uns selbst haben Sprache prägt Denken… Photo by Mathew Schwartz on Unsplash
  25. „Als authentisch gilt etwa, wenn beide Aspekte der Wahrnehmung, unmittelbarer

    Schein und eigentliches Sein, in Übereinstimmung befunden werden.“ Authentizität Photo by Austin Chan on Unsplash
  26. • positiv aufgeladen • Stärken stärken • Wertschätzung • assume

    best intentions • Vertrauen in die Fähigkeiten anderer • Miteinander • Transformation von Fehlern zur Integration der fehlenden Information • unbedingte Selbstreflexion Eine Frage der Öffnung Photo by Sticker Mule on Unsplash
  27. Wo könnte Selbstorganisation hinführen? Photo by Cody Board on Unsplash

    • Selbstbestimmung • Selbstführung • Selbstvertrauen • Selbstverwirklichung • Selbstverantwortung • Selbstfürsorge • Selbsterkenntnis • Selbstbewusstsein
  28. –Niels Pflaeging Selbstorganisation bedeutet vor allem: „Verbindlichkeit im Miteinander-Füreinander leisten“.

    Nicht: Freiheit, Spass, „irgendwas- mit-Purpose“ oder „ich mache mal das was ich grad mag“! https://twitter.com/NielsPflaeging/status/1036221546950479872
  29. Fragen? Referenzen Reinventing Organizations - Frederic Laloux Holacracy - Brian

    J. Robertson Das kollegial geführte Unternehmen - Bernd Oestereich & Claudia Schröder Schnelles Denken, langsames Denken - Daniel Kahneman PSI Theorie nach Julius Kuhl Cultivating Empathy - Dajana Günther & Leslie Hawthorn https://www.youtube.com/watch?v=PpcEjkAF6mM Photo by rawpixel on Unsplash @stefzki susanne.schwarzer@hypoport.de stefan.rudnitzki@europace.de