Dimension I4.0 Großprojekt

Dimension I4.0 Großprojekt

Großprojekte sind aufregend und spannend. Vor allem dann, wenn ein mittelständisches, technisch orientiertes Unternehmen wenig Großprojekt-Erfahrung hat und auf keine langjährige Partnerschaft mit UX-Agenturen zurückgreifen kann. Wie wird ein solches Projekt trotz der vielen Risikofaktoren zum Erfolg und überzeugt Stakeholder und Management von UX-Prozessen und -Denkweisen? Linda Schmidt, Leiterin des UX- und Industrial-Design-Teams bei ifm, und Michael Jendryschik, Head of UX bei MAXIMAGO, haben sich vor rund zwei Jahren zu Beginn des Großprojekts „ifm I4.0 suite“ kennengelernt und berichten in diesem Beitrag von ihren Erfahrungen aus der Konzept- und Entwicklungsphase eines bereichsübergreifenden Software-Projekts: Beginnend bei der ursprünglichen Idee werden das Vorgehensmodell AIM sowie die Vor- und Nachteile des User-Centered-Design-Prozesses beleuchtet. Außerdem beschreibt der Beitrag die Zusammenarbeit ihrer Teams und beantwortet die Frage, wann Pragmatismus wichtiger als Vollständigkeit ist.

D0f2fb7196b5c38961bcb72b3092fc2b?s=128

Michael Jendryschik

September 03, 2018
Tweet